VERLEGUNG IHRES VINYLBODENS

So verlegen Sie einen Quick-Step-Vinylboden

Egal ob Sie sich für einen Alpha Vinyl- oder Vinyl Flex-Boden entscheiden, alle Vinylböden von Quick-Step sind einfach zu verlegen. Sie brauchen nur ein paar Werkzeuge und ein bisschen Zeit und Geduld.

VERLEGUNG VON ALPHA VINYL

Verlegung des Alpha Vinyl-Bodens von Quick-Step

  • 100 % wasserfest
  • Hochbelastbar für maximale Widerstandsfähigkeit
  • Geeignet für unebene Oberflächen
  • Für die schwimmende Verlegung konzipiert

VERLEGUNG VON VINYL FLEX

Verlegung des Vinyl Flex-Bodens von Quick-Step

  • Weich und leise
  • Kratzfest und fleckenbeständig
  • Einfache Verlegung
  • Können „schwimmend“ oder „geklebt“ verlegt werden

Verlegung von Alpha Vinyl

SCHRITT 1: Bereiten Sie Ihren Untergrund vor

Als Erstes müssen Sie sich Ihren Untergrund anschauen. Obwohl Alpha Vinyl mit den meisten Unregelmäßigkeiten zurecht kommt, empfehlen wir Ihnen dringend, sicherzustellen, dass die Oberfläche eben, stabil und sauber ist, und den noch bestehenden Fußbodenbelag zu entfernen, bevor Sie anfangen.

Wie groß dürfen die Fugen in Ihrem vorhandenen Fliesenboden sein? Wie können Sie Unebenheiten ausgleichen? Wie sieht es mit einer Fußbodenheizung aus?

SCHRITT 2: Wählen Sie Ihre Unterlage

Die richtige Unterlage sorgt für einen attraktiveren, stabileren und komfortableren Boden. Wir bieten mehrere Unterlagen an, die sich für Alpha Vinyl eignen. 

Unterlage für Ihren Vinylboden

SCHRITT 3: Stellen Sie Ihre Werkzeuge zusammen

Damit Sie das Verlegen nicht immer unterbrechen müssen, stellen Sie sicher, dass Sie die folgenden Werkzeuge griffbereit haben:

  • einen Hammer
  • eine Säge, die sich für Vinyl eignet
  • einen Atemschutz
  • ein Bandmaß
  • eine Schutzbrille
  • eine Fase zum Abmessen der Ecken
  • Klebeband zum Fixieren der Unterlage
  • Reinigungsmittel
  • ein Stück dünnes Seil
  • Handschuhe
  • einen Bleistift
  • Nivelliermasse
  • einen Taschenrechner
  • ein Quick-Step Installationsset mit einem Zugeisen, Abstandsklötzen und einem Schlagholz
Verlegewerkzeuge für Alpha Vinyl von Quick-Step

SCHRITT 4: Verlegen Sie Ihre Unterlage

Jetzt gehen wir in die Knie! Rollen Sie Ihre Unterlage aus (Schritt 2) und drücken Sie sie so nah wie möglich gegen die Wand. Verlegen Sie jeweils immer eine Reihe und stellen Sie sicher, dass Sie in die selbe Richtung ausrollen, in der Sie auch Ihren Boden verlegen möchten (siehe Schritt 5). Verbinden Sie die Reihen mit Klebeband, so dass keine Schäden entstehen.

SCHRITT 5: Verlegen Sie jetzt Ihren Alpha Vinyl-Boden

  1. Ermitteln Sie zuerst, wie viel Reihen Dielen Sie benötigen, indem Sie die Breite des Raumes durch die Breite einer Diele teilen.

  2. Setzen Sie an der Stelle eine Markierung an der Wand, an der Sie Ihre letzte vollständige Diele verlegen möchten. Die letzte Diele sollte mindestens 5 cm breit sein, damit sie einfach zu verlegen ist.

  3. Packen Sie Ihre Dielen aus und mischen Sie sie, um zu verhindern, dass Sie identische Muster und Farbvariation zu nah nebeneinander verlegen.

  4. Um die besten Ergebnisse zu erhalten, verlegen Sie Ihre erste Reihe Alpha Vinyl-Dielen entlang der längsten Wand, aber nicht bündig (Wänden sind meistens nicht perfekt gerade).

  5. Stellen Sie sicher, dass Sie die Ausrichtungen abwechseln, so dass die Verbindungsfugen in zwei aufeinanderfolgenden Reihen niemals bündig sind. Wir empfehlen mindestens 30 cm zwischen ihnen.

  6. Klicken Sie die erste Diele der zweiten Reihe in die erste Diele der ersten Reihe (siehe Video) und machen Sie genauso weiter.

  7. Alpha Vinyl ist nicht für eine „geklebte Verlegung“ vorgesehen.

SCHRITT 6: Schneiden Sie Ihren Alpha Vinyl-Boden

Es wird unvermeidlich sein, dass Sie Ihre Alpha Vinyl-Dielen schneiden, um Ihren Boden abzuschließen. Tragen Sie Handschuhe und zeichnen Sie mit einem Bleistift die Schneidelinien. Sägen Sie Ihre Dielen immer so, dass das obere Oberflächendekor nach oben zeigt.

Sägen eines Vinylbodens

SCHNITT 7: Schließen Sie Ihren Alpha Vinyl-Boden stilvoll ab

Sie haben es fast geschafft! Jetzt müssen Sie das Bild mit passenden Sockelleisten, Abschlussprofilen und anderen Feinarbeiten abrunden. Schließlich kommt es auf die Details an! 

Verlegung von Vinyl Flex

SCHRITT 1: Entscheiden Sie sich für eine geklebte oder eine Klick-Verlegung

Wählen Sie einfach den perfekten Boden, der auf zwei Arten verlegt werden kann: Mit dem Klick-System (bzw. „schwimmend“) oder geklebt.

  • Klick-System/schwimmend: die einfachste und sauberste Möglichkeit der Verlegung mit aller erforderlicher Stabilität

  • Geklebt: ideal für große Räume, mehr Schalldämmung und Bereiche mit hohen Temperaturen
Vinyl-Verlegeoptionen: Als Klick-System oder geklebt

SCHRITT 2: Bereiten Sie Ihren Untergrund vor

Beim Vinyl Flex ist es wichtig, dass Sie sicherstellen, dass Ihr Untergrund perfekt eben ist und alle Unregelmäßigkeiten ausgeglichen sind, damit später keine Probleme auftreten. Stellen Sie auch sicher, dass Zementfugen, die breiter als 1 mm sind, ausgeglichen werden. Vergessen Sie zudem nicht, nach Schimmel und Feuchtigkeit Ausschau zu halten.

Wie groß dürfen die Fugen in Ihrem vorhandenen Fliesenboden sein? Wie können Sie Unebenheiten ausgleichen? Wie sieht es mit einer Fußbodenheizung aus?

SCHRITT 3: Wählen Sie Ihre Unterlage oder Ihren Klebstoff

Wenn Sie sich für eine schwimmende Verlegung entscheiden, ist es unerlässlich, die richtige Unterlage zu wählen, um nachher ein zufriedenstellendes Ergebnis zu haben. Wir bieten verschiedene Unterlagen, die speziell für die Vinylböden von Quick-Step konzipiert wurden. 

Sie entscheiden sich stattdessen für eine geklebte Verlegung? Unser Quick-Step Vinyl Glue+ ist ein hochwertiger Klebstoff, der speziell für Vinylböden entwickelt wurde.

Unterlage für Ihren Vinylboden

SCHRITT 4: Stellen Sie Ihre Werkzeuge zusammen 

Damit Sie das Verlegen nicht immer unterbrechen müssen, stellen Sie sicher, dass Sie die folgenden Werkzeuge griffbereit haben:

  • ein Bandmaß
  • eine Schutzbrille
  • ein dünnes Seil
  • eine Fase zum Abmessen der Ecken
  • Klebeband zum Fixieren der Unterlage
  • einen Taschenrechner
  • Handschuhe
  • einen Bleistift
  • Nivelliermasse
  • Reinigungsmittel
  • ein konkaves Cutter-Messer
  • Vinyl-Verlegewerkzeug von Quick-Step

SCHRITT 5: Verlegen Sie Ihre Unterlage (im Fall einer schwimmenden Verlegung)

Jetzt gehen wir in die Knie! Rollen Sie Ihre Unterlage aus (Schritt 3) und drücken Sie sie so nah wie möglich gegen die Wand. Verlegen Sie jeweils immer eine Reihe und stellen Sie sicher, dass Sie in die selbe Richtung ausrollen, in der Sie auch Ihren Boden verlegen möchten (siehe Schritt 6). Verbinden Sie die Reihen mit Klebeband, so dass keine Schäden entstehen.

SCHRITT 6: Verlegen Sie jetzt Ihren Vinyl Flex-Boden

  1. Ermitteln Sie zuerst, wie viel Reihen Dielen Sie benötigen, indem Sie die Breite des Raumes durch die Breite einer Diele teilen.

  2. Setzen Sie an der Stelle eine Markierung an der Wand, an der Sie Ihre letzte vollständige Diele verlegen möchten. Die letzte Diele sollte mindestens 5 cm breit sein, damit sie einfach zu verlegen ist.

  3. Packen Sie Ihre Dielen aus und mischen Sie sie, um zu verhindern, dass Sie identische Muster und Farbvariation zu nah nebeneinander verlegen.

  4. Um die besten Ergebnisse zu erhalten, verlegen Sie Ihre erste Reihe Vinyl Flex-Dielen entlang der längsten Wand, aber nicht bündig (Wänden sind meistens nicht perfekt gerade).

  5. Stellen Sie sicher, dass Sie die Ausrichtungen abwechseln, so dass die Verbindungsfugen in zwei aufeinanderfolgenden Reihen niemals bündig sind. Wir empfehlen mindestens 30 cm zwischen ihnen.

  6. Klicken Sie die erste Diele der zweiten Reihe in die erste Diele der ersten Reihe (siehe Video) und machen Sie genauso weiter.

SCHRITT 7: Schneiden Sie Ihren Vinyl Flex-Boden

Es wird unvermeidlich sein, dass Sie Ihre wunderschönen Vinyl Flex-Dielen schneiden, um Ihren Boden abzuschließen. Tragen Sie Handschuhe und zeichnen Sie mit einem Bleistift die Schneidelinien. Schneiden Sie Ihre Dielen immer mit einem konkaven Messer und dem Vinyl-Verlegewerkzeug. Stellen Sie dabei sicher, dass das obere Oberflächendekor nach oben zeigt.

SCHNITT 8: Schließen Sie Ihren Vinyl Flex-Boden stilvoll ab

Sie haben es fast geschafft! Jetzt müssen Sie das Bild mit passenden Sockelleisten, Abschlussprofilen und anderen Feinarbeiten abrunden. Perfektion liegt im Detail!

Sie haben noch weitere Fragen?

Sie brauchen Hilfe, um das Projekt zu Ihrer Zufriedenheit abzuschließen?
Sehen Sie sich im Hilfebereich um, der Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen enthält!

Zu unserem Hilfebereich wechseln